KOSTENLOSE Videoserie: Wie Du eine Nischenwebseite aufbaust, die Dir 100€ monatlich generiert Jetzt angucken!

≡ Menu

.

Konkurrenzanalyse

 

  Jetzt sucht Google nach diesem und ähnlichen Keywords, die thematisch sehr relevant erscheinen. Lass Dich nicht von der Vielfalt der Informationen blenden, sondern klicke unterhalb des Diagramms auf den Menüpunkt „Keyword-Ideen“. Keyword-Ideen klicken   Jetzt siehst Du oberhalb der Keyword-Ideen Deinen eingegebenen Suchbegriff – in meinem Fall „Roboterstaubsauger“. Der Überpunkt „Durchschnittl. Suchanfragen pro Monat“ sagt Dir aus, wie viele Menschen monatlich „Roboterstaubsauger“ in Google eingeben.   Suchvolumen   Profitipp: In meinen angezeigten 480 Mal pro Monat sind nicht Suchbegriffe wie „Roboter Staubsauger“ integriert. Die kleinste Abweichung eines Suchbegriffs bedeutet ein ganz anderes Suchvolumen. Somit ist es für Dich wichtig, sehr ähnliche Begriffe und Synonyme mit einzubeziehen. Nach „Roboter Staubsauger“ wird nämlich monatlich 5400 Mal gesucht! Daher ist es wichtig, alle Synonyme für Dein Hauptkeyword rauszuschreiben und jedes einzelne zu prüfen.Wir werden gleich im Schritt 4 die Konkurrenz prüfen.   Blog erstellen   Nimm nur Suchbegriffe, die nicht weniger als 500 Suchanfragen pro Monat besitzen. Da weniger Anfragen für Dich unprofitabel sein werden. Meine Beispiel-Synonyme: Roboter Staubsauger                    5400 Staubsaugerroboter                      2400 Staubsaugroboter                          1600 Automatischer Staubsauger      1300 Saugroboter im Test                      720 Roboterstaubsauger                     480 Links neben der Zahl der monatlichen Suchanfragen im Google Keyword Planer siehst Du auch das kleine Symbol eines Graphen. Wenn Du mit der Maus darüber streifst, erscheint vollautomatisch ein Diagramm.

  Google Trend

 

banner728

 

Diese Abbildung zeigt Dir das monatliche Suchvolumen jedes spezifischen Monats an. Diese Daten wurden aus den vergangenen Jahren dokumentiert und werden Dir somit als Zukunftsprognose angezeigt. Wenn Du Deine erste Nischenwebseite aufbaust, dann empfehle ich Dir am Ende Deiner Keywordrecherche ein Produkt auszuwählen, welches jeden Monat ungefähr gleich oft gesucht wird. Denn es ist klar, dass im Sommer wesentlich mehr Menschen nach dem Produkt „Swimmingpool“ suchen als im Winter. Profitipp: Vor allem als Anfänger ist es wichtig, Dir ein Portfolio mehrerer Nischenwebseiten aufzubauen, die Dir erstmal ein „geregeltes Einkommen“ liefern. Danach kannst Du auch auf saisonale Nischenseiten umsteigen. Diese werden Dir dann beispielsweise im Sommer sehr viel einbringen, aber dafür im Winter nahezu gar nichts. Schritt 4: Konkurrenz prüfen Da wir jetzt genau wissen, wie viele Menschen durchschnittlich nach Deinem Produkt suchen, ist es an der Zeit herauszufinden, ob die Konkurrenz Deinen Aufbau auch zulässt. Als erstes nimmst Du Dein Hauptkeyword und gibst dieses in Google ein. Als nächstes müssen wir herausfinden, wie stark Deine Konkurrenz auf der ersten Seite in Google ist. Die nachfolgenden Anzeigeseiten in Google sind für Dich uninteressant, da sich auf der ersten die hilfreichsten und stärksten Konkurrenten befinden.   Google Top 10

 

Dazu musst Du den sogenannten „Google Rank“ für jede individuelle Seite der ersten Top 10 herausfinden. Der PageRank ist eine Rangordnung, welche die Autorität jeder einzelnen Seite in Googles Augen aufweist. Diese Rangordnung beginnt bei 0 und hangelt sich bis zu 10 hoch. Es ist jedoch wichtig, dass Du dabei nicht die bezahlten Anzeigen prüfst, die sich (durchgestrichen) auf der rechten Seite befinden oder mit einer gelben Vermerkung als Anzeige markiert sind. Wir wollen nur die organischen Suchergebnisse prüfen, die durch Suchmaschinenoptimierung verbessert wurden.  

 

Anzeigen nicht prüfen

 

Page Rank Add-On installieren: Um dies effizient umzusetzen, empfehle ich Dir, ein Add-On für Deinen Internetbrowser kostenlos zu installieren. Dieses Add-On zeigt Dir vollautomatisch auf jeder Seite, die Du besuchst, den Google Page Rank an. Nach der simplen Installation erscheint ein neues kleines Symbol rechts oben in Deinem Browser.  

 

Add-On installieren

 

  Firefox: https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/pagerank/ Google Chrome: https://chrome.google.com/webstore/detail/pagerank/nbmblkkmdeobfklgefdnoakgkmcekhcg Als nächstes gehst Du jede einzelne Seite der Top 10 in der Googlesuche Deines Hauptkeywords durch. Schreibe Dir alle PageRanks auf. Es ist wichtig, dass keine einzelne Seite einen höheren PageRank als 2 besitzt.    

 

PR 1  

 

Jetzt liegt es in Deiner Hand, Deine Hauptkeywörter mit ihren Synonymen zu überprüfen. Wenn beispielsweise „Roboterstaubsauger“ Dein Hauptkeyword ist und die Konkurrenz in den Top 10 mehrere Seiten mit einem höheren PageRank als 2 aufweist, dann heißt es nicht, dass Deine Synonyme auch so konkurrenzstark sein müssen!  

 

PR 2  

 

Es passiert sehr häufig, dass sich Internetplattformen das Keyword mit dem höchsten Suchvolumen ausgesucht haben und dieses dominieren. Somit bleiben in der Regel die Synonyme mit etwas weniger Suchvolumen pro Monat relativ konkurrenzlos und damit einfach zu positionieren. Wir wollen oftmals nicht die fettesten Fische mit unserer Strategie fangen, sondern unsere Nischenseiten so aufstellen, dass diese langfristig im Markt bestehen bleiben!  

Schritt 5: Monetarisierbarkeit ausrechnen

Da Du jetzt weißt, wie groß das Suchvolumen Deines ausgewählten Produkts ist, und Du herausgefunden hast, wie stark die Konkurrenz ist, musst Du jetzt nur noch ausrechnen, ob es sich finanziell lohnt, die Nischenwebseite aufzubauen. Diese simple Formel löst das Problem: M = T x P x 0,0001 Monetarisierbarkeit = Traffic (Suchvolumen) x Preis des Produkts x 0,0001     Beispielrechnung für Staubsaugerroboter (2400 Aufrufe/Monat) 2400 Aufrufe x 307,20 € x 0,0001 = 73,72 € Diese Formel habe ich aus den Ergebnissen der Einnahmen meiner Nischenseiten abgeleitet. Es kommt dabei logischerweise zu Schwankungen, aber es gibt Dir einen relativen Eindruck, wie hoch das finanzielle Potenzial liegt. Jetzt musst Du für jedes der anfangs 10 ausgesuchten Amazonprodukte diese Rechnung anwenden, um zu prüfen, mit welchem Produkt Du Deine erste Nischenwebseite aufbauen willst.   Blog Geld verdienen   Achtung: Rechne bitte nur das Potenzial der Produkte aus, die Deine Marktrecherche in Bezug auf Schritt 3 und 4 bestanden haben! Somit bleiben logischerweise weniger als 10 Produkte übrig, welche sich in Schritt 5 nochmals reduzieren. Somit erhältst Du am Schluss eine endgültige Auswahl von potenziellen Produkten zum Aufbau Deiner ersten Nischenwebseite. Ich hoffe, dass der Beitrag Dir geholfen hat. Wenn ja, dann klicke auf den „Like-Button“ auf der linken Seite dieses Artikels.    

banner728

Hinterlasse ein Kommentar